Pressemitteilung

Zusammenfassender Bericht zur Qualität von Dialyse-Behandlungen veröffentlicht

Berlin, 20. Oktober 2011 – Erstmalig in diesem Jahr wurde im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung in Deutschland (ZI) ein zusammenfassender Jahresbericht zur Qualität der Dialysebehandlungen vorgelegt, der die Einzelberichte der Berichtersteller zusammenfasst.

„Durch die Zusammenführung der Einzelberichte in einen einheitlichen und zusammenfassenden Bericht wurden eine verbesserte Lesbarkeit und eine transparentere Darstellung bewirkt“, sagte Dr. Josef Siebig, unparteiisches Mitglied des G-BA und Vorsitzender des Unterausschusses Qualitätssicherung.

Jede Dialyse-Einrichtung im Geltungsbereich der Qualitätssicherungsrichtlinie Dialyse des G-BA ist verpflichtet, sich an einem Rückmeldesystem zur Selbstkontrolle (Benchmarking) als einrichtungsübergreifende Maßnahme der Qualitätssicherung zu beteiligen. Hierzu gehört auch, dass die Einrichtungen vierteljährlich Daten an die Berichtersteller übermitteln und diese Benchmarking-Berichte nach den Vorgaben der Richtlinie erstellen.

Nach einer entsprechenden Änderung der G-BA-Richtlinie hinsichtlich des Berichtswesens hatte die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) das ZI als Stelle für die Übermittlung der Berichte bestimmt.

Der zusammenfassende Bericht einschließlich eines Vorwortes des G-BA ist auf folgender Internetseite veröffentlicht:

http://www.g-ba.de/informationen/richtlinien/45/