Auswahl Website-Hauptbereich
Inhalt

Abteilungen


Abteilung Arzneimittel

Die Abteilung Arzneimittel führt die Geschäfte des

  • Unterausschusses Arzneimittel.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereiten für den Unterausschuss und seine Arbeitsgruppen die Beratungs- und Entscheidungsgrundlagen inhaltlich vor und nach, moderieren die Arbeitsgruppensitzungen und fertigen Sitzungsniederschriften. Aufgabe ist es zudem, die Kooperation mit Auftragsnehmern und Vertragspartnern des G-BA wie dem IQWiG zu begleiten.

Abteilungsleiter: T. Müller
Stellvertretende Abteilungsleiterin: Dr. P. Nies

Abteilung Methodenbewertung und veranlasste Leistungen

Die Abteilung Methodenbewertung und veranlasste Leistungen (M-VL) hat die Geschäftsführung der Unterausschüsse

  • Methodenbewertung,
  • veranlasste Leistungen,
  • Bedarfsplanung,
  • Psychotherapie und
  • zahnärztliche Behandlung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereiten für die genannten Unterausschüsse und deren Arbeitsgruppen die Beratungs- und Entscheidungsgrundlagen inhaltlich vor und nach, moderieren die Arbeitsgruppensitzungen und fertigen Sitzungsniederschriften. Aufgabe ist es zudem, die Kooperation mit Auftragsnehmern und Vertragspartnern des G-BA wie dem IQWiG und dem IQTIG zu begleiten.

Abteilungsleiterin: Dr. E. Pfenning
Stellvertretender Abteilungsleiter: D. Hollstein

Abteilung Qualitätssicherung und sektorenübergreifende Versorgungskonzepte

Die Abteilung Qualitätssicherung und sektorenübergreifende Versorgungskonzepte (QS-V) führt die Geschäfte der Unterausschüsse

  • Qualitätssicherung,
  • Disease-Management-Programme und
  • Ambulante spezialfachärztliche Versorgung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereiten für die genannten Unterausschüsse und deren Arbeitsgruppen die Beratungs- und Entscheidungsgrundlagen inhaltlich vor und nach, moderieren die Arbeitsgruppensitzungen und fertigen Sitzungsniederschriften. Aufgabe ist es zudem, die Kooperation mit Auftragsnehmern und Vertragspartnern des G-BA wie dem IQWiG und dem IQTIG zu begleiten.

Kommissarische Abteilungsleiterin: K. Pötter-Kirchner
Stellvertretende/r Abteilungsleiter/in: N.N.

Abteilung Recht

Die Abteilung Recht berät und unterstützt die Gremien des G-BA zu juristischen Fragen zur Geschäfts- und Verfahrensordnung sowie insbesondere zum Recht der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie unterstützt weiter den Unparteiischen Vorsitzenden, dem die gerichtliche Vertretung des G-BA obliegt, bei der Erfüllung dieser Aufgabe, indem sie regelmäßig die gerichtlichen Verfahren betreut. Darüber hinaus beteiligt sich die Abteilung Recht an dem rechtswissenschaftlichen Diskurs mit Bezug zum G-BA und der gesetzlichen Krankenversicherung.

Abteilungsleiter: Dr. D. Roters
Stellvertretende Abteilungsleiterin: Dr. K. Fahlbusch

Abteilung Fachberatung Medizin

Die Abteilung Fachberatung Medizin berät und unterstützt die Gremien, die unparteiischen Mitglieder sowie die Geschäftsstelle des G-BA einschließlich der Stabsstelle Patientenbeteiligung zu methodischen und medizinisch-wissenschaftlichen Fragestellungen. Hierzu recherchiert und analysiert sie entsprechend der Prinzipien der evidenzbasierten Medizin klinische und epidemiologische Studien sowie systematische Übersichtsarbeiten. Sie erstellt Stellungnahmen, unter anderem zu Arzneimitteln für seltene Erkrankungen (Orphan Drugs), zu diagnostischen und therapeutischen Methoden sowie zu Fragen der Versorgung und Qualitätssicherung.

Die Abteilung bietet Fortbildungen für alle Gremienmitglieder sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle an und eine für diesen Personenkreis zugängliche Fachbibliothek.

Abteilungsleiter: PD Dr. M. Perleth, MPH
Stellvertretende Abteilungsleiterin: Dr. B. Pietsch

Abteilung Verwaltung

Die Abteilung Verwaltung schafft die Voraussetzungen für die Arbeitsfähigkeit der Geschäftsstelle. Sie unterstützt die Gremien, die unparteiischen Mitglieder und die Beschäftigten der Geschäftsstelle bei der Bewältigung der gesetzlichen Aufgaben durch interne Service- und Dienstleistungen. Dazu gehören die Haushaltsplanung und -bewirtschaftung, das Controlling der Einnahmen und Ausgaben, die Erhebung des Systemzuschlages, das zentrale Beschaffungswesen, die Personalbeschaffung und -verwaltung, die Bereitstellung und der Betrieb der notwendigen Informations- und Kommunikationstechnik, inklusive Datensicherheit, das Gebäudemanagement, die technischen Dienste und der Empfangs- und Sitzungsservice.

Abteilungsleiter: T. Gutekunst
Stellvertretende Abteilungsleiterin: S. Trappe

Stabsabteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Die Stabsabteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation informiert die Öffentlichkeit über Aufgaben, Verfahrensstände und Entscheidungen des G-BA. Hierzu werden für unterschiedliche Zielgruppen entsprechende Informationsangebote – beispielsweise auf der Website, mittels Presseinformationen, Publikationen sowie unterschiedlichen Veranstaltungsformaten – bereitgestellt.

Leiterin der Stabsabteilung: K. Reis
Stellvertretende Abteilungsleiterin: G. Köster

Stabsstelle Bürokratiekostenermittlung/Fristenmonitoring

Die Stabsstelle Bürokratiekostenermittlung/Fristenmonitoring unterstützt den G-BA organisatorisch und inhaltlich bei der Durchführung der Bürokratiekostenermittlung. Die Stabsstelle hat auch die Aufgabe, auf bürokratiearme Vorgaben zur Umsetzung der Beschlüsse des G-BA hinzuwirken und die Gremien beim Bürokratiekostenabbau zu unterstützen.

Des Weiteren unterstützt die Stabsstelle den unparteiischen Vorsitzenden bei der übergreifenden Sicherstellung der Einhaltung aller dem Gemeinsamen Bundesausschuss auferlegten Fristen sowie bei der Erstellung des jährlichen Berichts für den Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestages gemäß § 91 Abs. 11 i.V.m. § 91 Abs. 2 Satz 13 SGB V.

Stab der unparteiischen Mitglieder

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der unparteiischen Mitglieder unterstützen diese bei der Vor- und Nachbereitung von Unterausschuss- und Plenumssitzungen, Anhörungen sowie Presse- und Fachkonferenzen.

Stabsstelle Patientenbeteiligung

Die Stabsstelle Patientenbeteiligung unterstützt ausschließlich die Patientenvertreterinnen und -vertreter bei der Durchführung ihres Mitberatungsrechtes sowie bei ihrem Antragsrecht organisatorisch und inhaltlich. Die Unterstützung erfolgt insbesondere durch Organisation von Fortbildung und Schulungen, Aufbereitung von Sitzungsunterlagen, koordinatorische Leitung des Benennungsverfahrens auf Bundesebene und bei der Ausübung des in § 140f Abs. 2 Satz 5 SGB V genannten Antragsrechts.