Auswahl Website-Hauptbereich

Häufig gestellte Fragen zum Themenbereich Krankentransport-Richtlinie

14 Ergebnisse
Frage
Allgemeines zur Krankentransport-Richtlinie
Muss eine Fahrt zur ambulanten Behandlung von der Krankenkasse genehmigt werden?
Gibt es Fahrten, die nicht von der Genehmigungspflicht durch die Krankenkasse betroffen sind?
In welchen Ausnahmefällen bezahlt die Krankenkasse Fahrten zur ambulanten Behandlung?
Wird die Liste der Ausnahmefälle, in denen Fahrkosten im Zusammenhang mit einer ambulanten Behandlung erstattet werden, noch ergänzt?
Was bedeutet das Kriterium "nach einem vorgegebenen Therapieschema" als Voraussetzung für Krankenfahrten zur ambulanten Behandlung?
Was bedeutet das Kriterium „hohe Behandlungsfrequenz“ als Voraussetzung für Krankenfahrten zur ambulanten Behandlung?
Was bedeutet das Kriterium „Notwendigkeit der Beförderung“ als Voraussetzung für Krankenfahrten zur ambulanten Behandlung?
Warum gilt das Merkzeichen "aG" (außergewöhnliche Gehbehinderung) als Ausnahmefall für Fahrten zur ambulanten Behandlung?
Warum gilt das Merkzeichen "Bl" (Blindheit) als Ausnahmefall für Fahrten zur ambulanten Behandlung?
Warum gilt das Merkzeichen "H" (Hilflosigkeit) oder Pflegegrad 3, 4 oder 5 als Ausnahmefall für Fahrten zur ambulanten Behandlung?
Sind Zuzahlungen zu genehmigten Fahrten auf die Überforderungsklausel gemäß der Chronikerregelung anwendbar?
Werden Fahrten im Zusammenhang mit Leistungen der medizinischen Rehabilitation von der Krankenkasse erstattet?
Werden bei einer schlechten Verkehrsanbindung durch öffentliche Verkehrsmittel oder weiten Anfahrtswegen die Fahrkosten erstattet?