Glossar: Unparteiischer Vorsitzender, unparteiische Mitglieder

Sämtliche Entscheidungen werden im Gemeinsamen Bundesausschuss von Leistungserbringern (Ärzten, Zahnärzten, Psychotherapeuten und Krankenhäusern) und Kostenträgern (gesetzlichen Krankenkassen) herbeigeführt. Diese so genannten „Bänke“ beraten gemeinsam mit Patientenvertretern über die medizinisch notwendige und sinnvolle Versorgung und den wirtschaftlichen Umgang mit den in der GKV zur Verfügung stehenden Finanzmitteln. Drei hauptamtlich beim G-BA angestellte Mitglieder, von denen eines den Vorsitz innehat, gehören weder der einen noch der anderen Bank an. Sie tragen unparteiisch zur Entscheidungsfindung bei und haben zugleich den Vorsitz in den verschiedenen Unterausschüssen des G-BA inne.