Portraitfoto Prof. Dr. med. Elisabeth Pott

Prof. Dr. med. Elisabeth Pott

unparteiisches Mitglied


VITA

geboren am 10. Januar 1949


Hochschulstudium

1967 – 1974

Medizinstudium in Bonn und Kiel


1976

Approbation, Promotion (Gerichtsmedizin)


1976/1977

Chirurgische Weiterbildung


1980 – 1981

Amtslehrgang/-prüfung


1981

Ärztin für Öffentliches Gesundheitswesen


Berufliche Tätigkeit

Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung a.D.

1978

Referentin im Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (Gesundheitsvorsorge und Früherkennung in der GKV)


1981

Referatsleiterin im Niedersächsischen Sozialministerium (Gesundheitsvorsorge und -fürsorge ÖGD)


seit 1983

Lehraufträge an der Medizinischen Hochschule Hannover


1985 – 2015

Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung


März 2007

Honorarprofessur an der Medizinischen Hochschule Hannover im Zentrum Öffentliche Gesundheitspflege, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitsforschung


seit Juli 2018

Unparteiisches Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses