Pressemitteilung

Internet-Auftritt des Gemeinsamen Bundesausschusses: Neue Struktur für mehr Nutzerfreundlichkeit

Siegburg, 16. März 2007 – Mit neuem Gesicht zeigt sich ab heute der Internet-Auftritt des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), den Sie nach wie vor unter der Adresse www.g-ba.de finden. Nicht nur das Layout der Website hat sich grundlegend verändert, sondern auch der Aufbau. Durch die neu konzipierte Navigation und das nun klarer strukturierte Informationsangebot wird die Nutzerfreundlichkeit deutlich verbessert. Damit trägt der G-BA dem immer weiter steigenden Informationsbedarf zu Gesundheitsthemen Rechnung. Schließlich gehört die Website des G-BA bereits jetzt zu einer der meistbesuchten Websites zum Thema Gesundheit im deutschen Internetangebot.

Zentrales Gestaltungselement des neuen Auftritts ist die Unterteilung in zwei große Themenblöcke: Der Block „Die Institution“ bietet umfangreiche Hintergrundinformationen zum Gremium selbst, im Block „Informationsarchiv“ sind - sozusagen als Datenbank - alle Arbeitsergebnisse des G-BA wie Beschlüsse, Richtlinien oder Pressemitteilungen enthalten. Diese werden in übersichtlichen Tabellen angeboten, die nach verschiedenen Kriterien sortierbar sind.

Alle Informationen sind miteinander vernetzt, so dass der Nutzer je nach Vorgehensweise stets die für ihn relevanten Inhalte zu einem Thema erhält. Die neue erweiterte Suchfunktion ermöglicht zudem eine Recherche, bei der auch unvollständige Wörter oder kombinierte Suchbegriffe zum Ziel führen.

Barrierefreiheit wird auf den neuen Seiten des G-BA groß geschrieben, um die Nutzung für jeden zu gewährleisten. Aber auch die unterschiedlichen technischen Standards auf Anwenderseite wurden bei der Programmierung berücksichtigt.

Das kostenlose E-Mail-Abonnement, das die automatische Zusendung von aktuellen Informationen ermöglicht, bleibt beim neuen Auftritt unverändert erhalten. Zurzeit nutzen 6500 Abonnenten diesen Service. Sie brauchen sich nicht erneut anzumelden.