Pressemitteilung

Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen errichtet - Prof. Dr. med. Peter T. Sawicki als Leiter bestellt

Siegburg, den 22. Juli 2004 – Mit Genehmigung der Stiftungssatzung durch die zuständige Aufsichtsbehörde sind nun alle notwendigen Formalitäten erledigt,  die zur Schaffung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen notwendig waren:

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat entsprechend seines gesetzlichen Auftrags die Stiftung für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen als Trägerin des gleichnamigen Instituts errichtet.

Somit konnten nun auch Stiftungsrat und Vorstand gebildet werden – letzterer hat auf Vorschlag des Stiftungsrates Prof. Dr. med. Peter T. Sawicki, Direktor der Abteilung für Innere Medizin am St. Franziskus-Hospitals in Köln, als Leiter bestellt.

Dem Stiftungsrat gehören an:

Dr. Hans Jürgen AhrensAOK-Bundesverband               
Dr. Doris PfeifferVerband der Angestellten-Krankenkassen            
Wolfgang SchmeinckBundesverband der Betriebskrankenkassen        
Rolf StuppardtBundesverband der Innungskrankenkassen 
Rolf StadiéBundesknappschaft
Dr. Harald DeislerBundesverband der landwirtsch. Krankenkassen  
Dr. Manfred Richter-ReichhelmKassenärztliche Bundesvereinigung                    
Horst Dieter SchirmerKassenärztliche Bundesvereinigung                        
Dr. Jürgen FedderwitzKassenzahnärztliche Bundesvereinigung             
Dr. Nicole SchlottmannDeutsche Krankenhausgesellschaft                       
Andreas WagenerDeutsche Krankenhausgesellschaft
Prof. Dr. Christoph FuchsHauptgeschäftsführer der Bundesärztekammer                                                
Dr. Rainer Hess (mit beratender Stimme) G-BA

 

Mitglieder des Vorstands sind:

Dr. Rolf HobergAOK-Bundesverband
Dr. Werner GerdelmannVerband der Angestellten-Krankenkassen/AEV
Dr. Andreas KöhlerKassenärztliche Bundesvereinigung
Jörg RobbersDeutsche Krankenhausgesellschaft
Staatssekretär Dr. Klaus Theo SchröderBundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung

Aufgaben des Instituts sind:

  1. Recherche, Darstellung und Bewertung des aktuellen medizinischen Wissensstandes zu diagnostischen und therapeutischen Verfahren bei ausgewählten Krankheiten,
  2. Erstellung von wissenschaftlichen Ausarbeitungen, Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Qualität und Wirtschaftlichkeit der im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung erbrachten Leistungen,
  3. Bewertung evidenzbasierter Leitlinien für die epidemiologisch wichtigsten Krankheiten,
  4. Abgabe von Empfehlungen zu DMP,
  5. Bewertung des Nutzens von Arzneimitteln,
  6. Bereitstellung von für alle Bürgerinnen und Bürger verständlichen allgemeinen Informationen zur Qualität und Effizienz in der Gesundheitsversorgung.

Auf der Seite

http://www.g-ba.de/public/institut/index.htm

stehen neben der Satzung des Instituts ein ausführliches Gespräch mit Professor Sawicki (Audiodatei und Printfassung) zum Download bereit sowie Fotos und biographische Daten.