Pressemitteilung

Institut soll Qualität der medizinischen Versorgung messen - Gemeinsamer Bundesausschuss leitet Vergabeverfahren ein

Siegburg, 20. Juli 2007 Das Vergabeverfahren zur Errichtung eines fachlich unabhängigen Qualitätsinstituts zur Messung und Darstellung der Qualität der medizinischen Versorgung gesetzlich Versicherter in Deutschland soll bis zum Juni 2008 abgeschlossen sein. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am Donnerstag in Siegburg beschlossen.

Der Beschluss sieht ein öffentliches Verfahren nach der Verdingungsordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) vor. Das durch den G-BA verabschiedete Konzept stellt die Unparteilichkeit der Auftragsvergabe und damit die Rechtssicherheit des Vergabeverfahrens sicher.

Im Zuge der jüngsten Gesundheitsreform (GKV-WSG) hatte der G-BA den Auftrag erhalten, eine fachlich unabhängige Institution mit der Entwicklung von Verfahren zur Messung und Darstellung der Qualität der medizinischen Versorgung zu betrauen. Ebenfalls soll sich diese Institution an der Durchführung der einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung beteiligen.