Pressemitteilung

Gemeinsamer Bundesausschuss mit dem „Deutschen Preis für Qualität im Gesundheitswesen“ ausgezeichnet

Siegburg/Frankfurt am Main, 26. November 2007 Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ist am Montag in Frankfurt am Main mit dem „Deutschen Preis für Qualität im Gesundheitswesen“ ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wird seit 1997 in geheimer Wahl durch die Herausgeber und Beiräte der Fachzeitschrift „Qualitätsmanagement in Klinik und Praxis“ verliehen und besteht aus einer Urkunde und einer Medaille.

Üblicherweise wird der Preis auf dem jährlichen „Deutschen Qualitätstag im Gesundheitswesen“ übergeben. In diesem Jahr fand die Preisverleihung im Rahmen des „Deutschen Krankenhaus Recht-Tages 2007“ statt. Für den G-BA nahm die Auszeichnung Dr. Wolfgang Fuchs, stellvertretender Geschäftsführer und Abteilungsleiter "Qualitätssicherung und sektorenübergreifende Versorgungskonzepte" entgegen. 

Preisträger des „Deutschen Preises für Qualität im Gesundheitswesen“ in den Vorjahren waren unter anderem die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF, 1999) die Bayerische Landesärztekammer (2004) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV, 2006). In der Reihe der Organisationen im Gesundheitswesen, die sich um die Qualitätssicherung verdient gemacht haben, wurde damit nun auch der G-BA für seine besonderen Verdienste gewürdigt.