Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung (nicht mehr in Kraft) | Beschlüsse

zurück zur RichtlinieRichtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung (nicht mehr in Kraft)

Seite 4 von 8
74 Ergebnisse
Thema des Beschlussesabsteigend sortiert Beschlussdatum Quellennachweis Inkrafttreten
Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung: Änderung in Teil 1 § 26 und Teil 2 19.02.2015 BAnz AT 14.07.2015 B7 15.07.2015
Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung: Änderung der Richtlinie für das Erfassungsjahr 2019 21.06.2018 BAnz AT 18.09.2018 B3 01.01.2019
Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung: Änderung der Richtlinie für das Erfassungsjahr 2018 15.06.2017 BAnz AT 04.09.2017 B4 01.01.2018
Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung: Änderung der Richtlinie für das Erfassungsjahr 2017 16.06.2016 BAnz AT 27.09.2016 B3 01.01.2017
Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung (Erstfassung) 19.04.2010 BAnz Nr. 182 (S. 3995) vom 01.12.2010 02.12.2010
Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung (Anlage Datenflussverfahren) 20.05.2010 BAnz Nr. 182 (S. 4000) vom 01.12.2010 02.12.2010
Richtlinie zur Datennutzung im Probebetrieb PCI: Erstfassung 21.06.2012 BAnz AT 07.09.2012 B3 08.09.2012
Pflichtige Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten von Patientinnen und Patienten nach Maßgabe des § 299 SGB V im Probebetrieb des sektorenübergreifenden Qualitätssicherungsverfahrens Kataraktoperation 15.12.2011 BAnz AT 29.05.2012 B2 30.05.2012
Pflichtige Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten von Patientinnen nach Maßgabe des § 299 SGB V im Probebetrieb des sektorenübergreifenden Qualitätssicherungsverfahrens Konisation 15.12.2011 BAnz AT 29.05.2012 B3 30.05.2012
Freigabe zur Veröffentlichung des IQTIG-Berichts zur Aktualisierung und Erweiterung des QS-Verfahrens Versorgung von volljährigen Patienten und Patientinnen mit Schizophrenie, schizotypen und wahnhaften Störungen 17.01.2019 mit Beschlussdatum