Ambulante Untersuchungs- und Behandlungsmethoden




Kryokonservierung von Ei- und Samenzellen

Die Kryokonservierung von Keimzellen (Ei- und Samenzellen) oder Keimzellgewebe eröffnet erkrankten Frauen und Männern die Möglichkeit, trotz einer keimzellschädigenden Therapie später noch Kinder bekommen zu können. Bei einer Kryokonservierung werden Zellen oder Gewebe durch Einfrieren in flüssigem Stickstoff aufbewahrt, wobei deren Vitalität über sehr lange Zeit aufrechterhalten bleibt.