Qualitätssicherungs-Richtlinie Dialyse (nicht mehr in Kraft)

Richtlinie zur Sicherung der Qualität von Dialyse-Behandlungen nach den §§ 135b und 136 Abs. 1 Nummer 1 SGB V – QSD-RL

In der Richtlinie wurden Maßnahmen zur Sicherung und Verbesserung der Ergebnisqualität in der vertragsärztlichen Versorgung chronisch nierenkranker Patientinnen und Patienten festgelegt. Sie regelte unter anderem die Kriterien zur Qualitätsbeurteilung der Dialyse-Behandlungen sowie Auswahl, Umfang und Verfahren der Stichprobenprüfung.

Die Richtlinie ist zum 1. Januar 2020 außer Kraft getreten. Sie ist aufgegangen in der neugefassten Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung, die am 1. Janaur 2019 in Kraft getreten ist.


Anlagen

  • Anlagen 1–4: Datensatzbeschreibung und SOPs
  • Anlage 5: Anforderungen Vierteljahresberichte und zusammenfassender jährlicher Bericht des Datenanalysten
  • Anlage 6: Anforderungen an den Tätigkeitsbericht
  • Anlage 7: Anforderungen Benchmarking-Berichte und zusammenfassender Jahresbericht des Berichterstellers
  • Anlage 8: Datenflussmodell der Qualitätssicherungs-Richtlinie Dialyse
(Die nicht verlinkten Anlagen sind im PDF der Richtlinie enthalten.)

Weiterführende Informationen

Datenflussmodell der QSD-RL:

Bericht 2017:

Berichte 2016:

Berichte 2015:

Berichte 2014:

Berichte 2013:

Berichte 2012:

Berichte 2011:

Berichte 2010:

Berichte 2009:

Berichte 2008:

Berichte 2007: